rbbtext | Unternehmen

450 450 rbbtext Mo 26.06.17 13:28:45

Sommersonderprogramm: "Tatort Classics"

Unter dem Titel "Tatort Classics" präsentiert der rbb ab 26. Juni eine Staffel kürzlich restaurierter Berliner "Tatorte" aus den Anfängen der erfolgreichen ARD-Krimireihe.

Wegen der schlechten technischen Qualiltät konnten die 1971 bis 1994 produzierten Filme lange nicht mehr gesendet werden. Nun hat der rbb die Archivschätze gehoben und macht sie neu bearbeitet dem Publikum zugänglich.

Nach HD-Abtastung vom ursprünglichen Filmmaterial liegen die 14 historischen "Tatorte" jetzt digitalisiert und mit Videotext-Untertiteln vor.

Bis zum 25. September laufen die Filme wöchentlich montags um 22.15 Uhr im rbb Fernsehen.

rbb-Programmdirektor Dr. Jan SchulteKellinghaus: "Wir gehen mit unseren Zuschauern auf Zeitreise und zeigen Krimigeschichten aus der lange geteilten Stadt. Es gibt ein Wiedersehen mit Paul Esser als Kommissar Kasulke oder Götz George, Vadim Glowna, Dieter Hallervorden, Ingrid van Bergen, Anita Kupsch, Marius Müller-Westernhagen. Das ist aufregende Fernsehgeschichte." Der "Tatort: Der Boss" (1971) eröffnet die Reihe.

Mit dem "Tatort: Der Boss" beteiligte sich der SFB erstmals an der 1970 gestarteten ARD-Krimireihe.

In den weiteren "Tatorten" der Filmstaffel ermitteln die Kommissare Schmidt (Martin Hirthe), Behnke (Hans Peter Korff), Hassert (Ulrich Faulhaber), Walther (Volker Brandt) und Markowitz (Günter Lamprecht).

Thematisch geht es nicht immer um Mord, sondern auch um Raub, Schutzgelderpressung, Fluchthilfe aus der DDR und Autoschieberei über die deutsch-deutsche Grenze.

© Rundfunk Berlin-Brandenburg
http://www.rbbtext.de/450

Navigator
Teletext-Suche
Bild in groß
Bildunterschrift