rbbtext | Kulturtipps | Wochenende

501 501 rbbtext Sa 20.10.18 13:28:45

Wochenendtipps Brandenburg

Masud Akbarzadeh "Fucking Famous" 20.10.2018, 20.00 Uhr Er war nie weg - aber jetzt ist er zurück! Mit einem brandneuen Solo, dem er spontan den ausgesprochen subtilen Titel "Fucking Famous" gegeben hat. Der junge Mann mit dem unaussprechlichen Nachnamen hat sogar eine Agentur ("...richtig krasse Bastarde!").

Auch nach hunderten Auftritten, von denen er die meisten aus Bescheidenheitsgründen absolviert hat, bleibt der Single aus Berlin irgendwie mysteriös: Ein kleiner Junge im Körper eines erwachsenen, sexy Models...

Waschhaus, Schiffbauergasse 6, Potsdam Désirée Nick:Die letzte lebende Diseuse 20.10.2018, 19.30 Uhr Blandine Ebinger wurde mit Krächzen, Gurren, Flöten, Fiepen und Kreischen wurde sie der erste Popstar der "Cabaret- und Chansonszene" Berlins. Ihr folgten Lotte Lenya, Ada Hecht, Gisela May, die Dietrich und all die anderen legendären Berliner Diseusen; eine UrBerliner Spezies, fähig, eine ganze Oper in ein einziges Lied zu pressen.

Welch tapfere, neuzeitliche Berlinerin wird diese illustre Gattung der Diseusen vorm Aussterben retten? Natürlich La Nick - die letzte Lebende ihrer Art.

Brandenburg. Theater,Grabenstr.14,14776 Florian Schroeder: Ausnahmezustand 20.10.2018, 20.00 Uhr Virtuos bewegt sich Florian Schroeder zwischen Kabarett und Comedy, Politik und Philosophie. Er beantwortet die ersten und letzten Fragen der Menschheit, er redet nicht über Probleme, sondern über Lösungen.

"Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft", sagt der Teufel Mephisto bei Goethe. Was würde er heute sagen, im Ausnahmezustand unserer Zeit? Und wenn "Gutmensch" ein Schimpfwort ist, wollen Sie dann nicht doch lieber böse sein? Kulturhaus K.-Marx-Str,16816 Neuruppin Das Spektakel 2018: Stürme! 20./27.10.,18.00 und 26.10.,19.00 Uhr Die neue Bühne wird zum Theaterschiff, bei dem die Zuschauer frechen Fischweibern, smarten Bootsmännern und wagemutigen Seeleuten begegnen, die zu unbekannten Abenteuern in See stechen.

Nachdem die Zuschauer ihr Heuerbuch erworben haben, erlernen sie das kleine Einmaleins der Seemannsbräute und Klabautermänner, um auf Prosperos Insel für alle Unwägbarkeiten der Seefahrt gerüstet zu sein: Der Sturm von William Shakespeare mit einem Prolog von Frank Düwel und einem Epilog von Jan Mixsa.

Neue Bühne, Theaterpassage 1, 01968 KulinariUM 20.10.2018, 11.00-17.00 Uhr Die Messe zum Schlendern und Schlemmen: Ca. 40 Aussteller präsentieren ihre regionalen Spezialitäten. Das Angebot umfasst Fleisch- und Fischspezialitäten, Kakaoprodukte und Schokoladen aus biologischem und nachhaltigem Anbau, edle Weine, köstliche Wildspezialitäten, würzigen Käse, Backwaren und weitere Köstlichkeiten.

Abgerundet wird die Messe von einem Rahmenprogramm mit unterschiedlichen Aktionen.

Uckermärkische Bühnen Schwedt - Berliner Straße 46/48, 16303 Schwedt Orangerieschloss: Kunst(t)raum Raffael 20.10.2018, 15.00 Uhr Der künstlerisch veranlagte Kronprinz Friedrich Wilhelm IV. hegte einen langjährigen Traum - die Reise nach Italien. Dieser Herzenswunsch wurde ihm 1828 erfüllt. Während seines Aufenthaltes sammelte er viel künstlerische und architektonische Eindrücke, die ihn zu einer intensiveren künstlerischen Tätigkeit und der Anfertigung vieler architektonischer Skizzen inspirierten.

Eine Sonderführung durch den Raffaelsaal mit Friederike Jefferies.

Sanssouci, Orangerieschloss An der Orangerie 3-5, 14469 Potsdam Wo man singt, da lass dich ruhig nieder 20.10.2018, 19.30 Uhr Georgette Dee und ihr Pianist Terry Truck haben ein Best Of der großen Weill-Klassiker zusammengestellt. Mit schönsten Chansons, eingelegt in und umrankt von Georgettes Geschichten, entfaltet die schillernde Diseuse ihr herzergreifendes Pathos mit einer guten Portion augenzwinkerndem Humor - und ist dabei immer wieder für die eine oder andere Überraschung gut.

Wenn Georgette Dee singt, redet, nur eben seufzt, stöhnt oder lacht, hat das eine ekstatische Wirkung.

Kleist Forum, Pl. der Einheit 1, 15230 Pfortissimo oder Rest of Pförtner 20.10.2018, 19.30 Uhr Kabarettist Lothar Bölck, bekannt als Pörtner aus dem "Kanzleramt Pforte D", begibt sich mit seinem vorläufig letztem Soloprogramm auf Abschiedstournee.

Seine Bühnen- und Fernsehfigur, den Pförtner, schickt er in den Unruhestand. Sein "weisen sie sich bitte aus" nimmt er für sich wörtlich. Doch ein letztes Mal noch wird er die Besucher satirisch durch sein Kanzleramt führen und sie über Macht und Ohnmacht der Politik zum Lachen bringen, wo es manchmal eher zum Heulen ist.

Schloss, Houwald-Damm 14, 15907 Lübben My Fair Lady I 20.10.2018, Premiere 19.30 Uhr Was treibt der Sprachexperte und bekennende Junggeselle Professor Henry Higgins mit der hübschen, unehelichen Tochter eines trunksüchtigen Müllkutschers? Täglich sogar mehrere Stunden? Aufgrund einer Wette mit Oberst Pickering versucht er, dem Blumenmädchen Eliza die Sprache der gesellschaftlich gehobenen Schichten beizubringen. Als Höhe- und Endpunkt der Wette zwischen den Sprachwissenschaftlern soll Eliza beim Ball der Botschaft auftreten und öffentlich als Lady akzeptiert werden.

Staatstheater, Schillerpl 1, 03046 Die Räuber 21.10.2018, 17.00 Uhr Wem ist Schillers Erstlingswerk über zwei konkurrierende Brüder, deren Weg zu Macht und Besitz mit Leichen gepflastert ist, nicht als mehr oder weniger aufregender Schulstoff in Erinnerung geblieben? Die Geschichte, in der das Verhältnis von Gesetz und Freiheit, von Individualität und Gesellschaft von Verstand und Gefühl verhandelt wird, ist immer noch hochaktuell. Gespielt wird das Stück von den Uckermärkischen Bühnen Schwedt.

Stadthalle Hufeisenfabrik Eberswalde Am alten Walzwerk 1, 16225 Eberswalde

© Rundfunk Berlin-Brandenburg
http://www.rbbtext.de/501

Navigator
Teletext-Suche
Bild in groß
Bildunterschrift